EVSA-Projekt „Dübener Heide“ - Mitarbeit an den faunistischen Untersuchungen und Abrechnung der Fördermaßnahmen

Die Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz Sachsen-Anhalt (SUNK) fördert das EVSA-Projekt „Dübener Heide“ mit Zuschüssen für die Durchführung der jährlichen Exkursionstagungen, das Bodenfallenprogramm, die Förderung zusätzlicher Exkursionen bis zum Jahr 2017 und die Publikation der faunistischen Ergebnisse im Jahr 2018.

A) Eine Voraussetzung der Förderung sind die Erbringung der geplanten Eigenleistungen der EVSA-Mitglieder im Rahmen der faunistischen Untersuchungen vornehmlich als Stundenaufwendungen für die Durchführung von Exkursionen, Auswertung der Fundnachweise, Erstellung von Artenlisten sowie abschließend für die Bearbeitung bzw. Zuarbeiten zum Manuskript der einzelnen Taxa für die vorgesehene Publikation im Jahr 2018. Dazu werden alle Mitglieder gebeten, die geleisteten Arbeiten auf dem Formular FA wie folgt abzurechnen:

  • für das Jahr 2015 am 04.06.2016 (Tagung in Lubast) bzw. spätestens bis 30.06.2016
  • für das Jahr 2016 bis spätestens 31.10.2016
  • für das Jahr 2017 bis spätestens 31.10.2017 inklusive Abschluss der Zuarbeiten an die zentralen Taxabearbeiter (einschließlich Arbeiten vom Ende des Jahres 2016)
  • für Ende 2017 und Manuskriptabschluss bis 31.1.2018 bis spätestens 28.02.2018

B) Alle EVSA-Mitglieder haben die Möglichkeit für zusätzliche Exkursionen im Untersuchungsgebiet der Dübener Heide außerhalb der jährlichen Exkursionstagungen in den Jahren 2015 bis 2017 Mittel für Aufwendungen für Übernachtung und Zuschüsse für Fahrkosten zu erhalten.
B1) Übernachtungsrechnungen können die Mitglieder, die mehrtägige Exkursionen in der Dübener Heide durchgeführt haben, dazu zeitnah mit dem Formular FB1 in der EVSA-Geschäftsstelle im Original einreichen. Diese Kosten werden dann kurzfristig erstattet.
B2) Fahrkilometer für die An- und Abfahrt zum Projektgebiet Dübener Heide sowie zu den einzelnen Exkursionszielen werden mit 0,10 Euro/km gefördert und können jeweils halbjährlich bis zum 30. April und 31. Oktober der Jahre 2016 und 2017 auf dem Formular FB2 mit Datums- und Fahrstreckenangaben in der Geschäftsstelle abgerechnet werden.

Die Formulare FA, FB1 und FB2 liegen dieser Information bei und es wird gebeten diese im Original an die EVSA-Geschäftsstelle an folgende Postadresse zu senden:

Entomologen-Vereinigung Sachsen-Anhalt e.V., Republikstraße 38, 39218 Schönebeck

Alternativ können die Formulare FA sowie FB2 auch als gescannte Datei im JPEG- bzw. PDF-Format an die EVSA-Geschäftsstelle mit der Mail-Adresse „Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!“ gesandt werden.

Die Fördermittel sind begrenzt und insofern kann die Unterstützung für Aufwendungen zusätzlicher Exkursionen schon vor Abschluss der faunistischen Untersuchungen im Jahr 2017 enden. In diesem Fall erfolgt eine rechtzeitige Information zu einem eventuellen Auslaufen dieser Fördermaßnahmen vor dem geplanten Projektende. Bis dahin durchgeführte zusätzliche Exkursionen und faunistische Untersuchungen in der Dübener Heide werden in der zuvor dargestellten Höhe gefördert und erstattet.

gez. Dr. Werner Malchau und Peter Göricke

April 2016